Gas

Gas- & Sicherheits-Check                  

Gas – Ganz sicher!

Gasleitungen sind aus hochwertigem Material hergestellt, das eine lange Lebensdauer gewährleistet.

Altersschäden, Undichtigkeit oder Rost können dennoch nicht ganz vermieden werden, insbesondere dann, wenn Gasleitungen durch Decken und Wände führen oder aber in feuchten oder unbelüfteten Räumen verlegt sind. Zweckentfremdet als Aufhängungen für Kleidung und Fahrräder wird die Gasleitung über Gebühr belastet. Auch etwaige unzulässige Eingriffe durch Mieter oder Außenstehende fallen oft über lange Zeit nicht auf.

Erdgas ist völlig ungiftig. Und wenn Sie mit Ihren Gasgeräten und Gasanlagen richtig umgehen, können Sie auf ein Höchstmaß an Sicherheit vertrauen. Sie selbst können mit einer "jährlichen Hausschau" und einem Wartungsvertrag für Gasgeräte und Gasleitungen maßgeblich dazu beitragen. Dazu gehört auch, dass Sie die Gasinnenleitungen von einem Sanitär-, Heizungs-, Klima-Innungsfachbetrieb überprüfen lassen. Denn selbst sicherste Technik bedarf regelmäßiger Kontrolle.

Wir informieren Sie!

Unser Service

In Ergänzung zur jährlichen Hausschau, die der Betreiber einer Gasanlage regelmäßig selbst durchführen soll, analysiert und kontrolliert der Fachmann Ihres Innungsfachbetriebes im Rahmen des Sicherheitschecks sämtliche Leistungsverläufe Ihrer Gasanlage einschließlich aller Gerätezuleitungen im Gebäude. Anschließend wird mittels modernster Leckmengen-Messtechnik eine Dichtheitsprüfung vorgenommen. Nur so können auch unzugängliche Leitungsabschnitte zuverlässig überprüft werden.

Ihre Vorteile:

  • Höhere Sicherheit für Familie und Mieter.
  • Früherkennung von Schäden.
  • Vermeidung hoher Reparatur- und Folgekosten.
  • Erhöhung der Betriebssicherheit.

Juristische Entlastung

Das Prüfprotokoll beschreibt detailliert Art, Umfang und Zeitpunkt der durchgeführten Überprüfung. Die aktuellen Messwerte sowie eine anschließende Beurteilung erhalten das Prüfsiegel, das die Anlage als geprüft und sicher kennzeichnet. Diese Dokumentation ist unerlässlich, um im Schadensfall nachzuweisen, dass Sie Ihren Betreiberpflichten nachgekommen sind.

Ihre Vorteile:

  • Technische Expertise.
  • Juristische Entlastung im Schadensfall durch den Nachweis der regelmäßig und sachkundig durchgeführten Überprüfung.
  • Schnelle Hilfe im Notfall durch Kenntnis aller Anlagebestandteile.
  • Anerkannter Nachweis im Rahmen der Prüfpflicht.


Vielfach unbekannt

Im Rahmen der allgemeinen Verkehrssicherungspflicht, aber auch durch den Abschluss eines Gasliefervertrages ist der Gebäudeeigentümer zur regelmäßigen und sachkundigen Überprüfung seiner Hausgasleitung verpflichtet. Vermieter obliegen darüber hinaus Prüfungs- und Instandhaltungspflichten.

Unerlässlich: Die Dokumentation

Spätestens im Schadensfall muss vor Gericht dokumentiert werden, dass sachgerechte und regelmäßige Überprüfungen der Hausgasleitungen stattgefunden haben. Nur so können sich Hauseigentümer gegenüber Schadenersatzansprüchen Dritter entlasten.

Für Ihre Sicherheit...

Sie stellen Gasgeruch im Haus oder auf der Straße fest? Wichtig ist, sich richtig zu verhalten und sofort die entsprechenden Stellen zu informieren. Was Sie genau tun müssen, erfahren Sie hier.

Was tun bei Gasgeruch?

  • Sofort alle Flammen löschen!
  • Sofort Fenster und Türen öffnen! Für Durchzug sorgen!
  • Sofort die Absperreinrichtungen am Gaszähler oder die Hauptabsperreinrichtung im Keller schließen!
  • Keine elektrischen Schalter, Steckdosen, Türklingeln/-öffner betätigen!
    Achtung:
  • Auch das Telefon und Mobiltelefon nicht benutzen!
  • Andere Hausbewohner warnen und das Haus verlassen!
  • Sofort den Entstör-Dienst Ihrer Stadtwerke benachrichtigen:
    Aber Vorsicht - nicht im Haus telefonieren!
  • Kein Feuerzeug oder Streichholz benutzen! Nicht rauchen!
  • Auch schwachen Gasgeruch im Haus oder auf der Straße sofort melden!
     

Tag und Nacht für Sie erreichbar:

Stadtwerke Karlsruhe: 0721 / 599 - 12
Wohlfeil GmbH: 0721 / 5000 - 20

Abdichtung von Gasleitungen

Gasleitungen sanieren - kostengünstig durch Ausschäumung

Die Gewindeverbindung der Gasleitungen trocknen mit den Jahren durch das durchfließende Erdgas aus, da dieses einen geringen Wasserstoffanteil hat, also relativ trocken ist. Die Gewindeverbindungen werden mit Hanf abgedichtet und dieses zieht sich durch die Austrocknung zusammen, so dass Undichtigkeiten entstehen können.

Durch unsere Gasleitungsinspektion (Gas-Check) können wir solche Undichtigkeiten feststellen. Eine Ausschäumung der Gasleitungen wird empfohlen bei einem Gasverlust von 1 - 5 l pro Stunde. Wir arbeiten mit dem Werkstoff PRODORAL® R6-1, einer wässrigen Kunststoffdispersion, die Ihnen viele Vorteile bietet.

Sicherheit

PRODORAL® R6-1 ist beständig gegen Vibrationen, Alterung und gegen die in den Leitungen auftretenden Medien.

Kostengünstig

Es sind keine aufwendigen Maueraufbrüche notwendig.

Schnell verarbeitbar

Die Abdichtung ist innerhalb weniger Stunden durchführbar. Das Verfahren erfüllt DIN 30659 durch einmalige Anwendung.

Umweltfreundlich

PRODORAL® R6-1 ist eine wässrige Kunststoffdispersion und damit nicht feuergefährlich. Sie ist lösungsmittelfrei, entwickelt keine giftigen Dämpfe und ist somit physiologisch unbedenklich.

PRODORAL® R6-1 dient als Mittel zum nachträglichen Abdichten von Gewindeverbindungen in Gas-Innenleitungen mit einem Betriebsdruck bis 100 mbar.

Arbeiten an Gasleitungen und Gasgeräten gehören in die Hände von geschultem Fachpersonal.

Unsere Meister und Kundendienstmonteure sind Ihre Spezialisten für Gas-Sicherheitstechnik.

Wir beraten Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten bei einem persönlichen Gespräch.

Rufen Sie uns an!